Klimaschutzkonzept für die Gemeinde Kollnburg

Für die Erstellung eines integrierten Klimaschutzkonzepts und die Umsetzung erster Maßnahmen durch ein Klimaschutzmanagement wurde Frau Tanja Seiderer zum Projektstart am 01.03.2020 als Klimaschutzmanagerin im Rahmen einer Förderung durch die Kommunalrichtlinie eingestellt.

Das integrierte Klimaschutzkonzept umfasst verschiedene Handlungsfelder und beleuchtet den Ist-Zustand des Energieverbrauchs und die damit zusammenhängenden Treibhausgasemissionen der Verwaltungsgemeinschaft Emmerting.

 

Projektträger und Förderkennzeichen

ZUG – Zukunft Umwelt Gesellschaft gGmbh

Förderkennzeichen: 67K12501

 

Projektlaufzeit

01.03.2020 bis 30.02.2022

 

Beteiligte Partner:

Veit Energie Consult GmbH, Lederinstraße 34, 94065 Waldkirchen

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab. Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen.

21 049 – Integriertes Klimaschutzkonzept Gemeinde Kollnburg – Endfassung Stand Oktober 2021